Reiten

Reiten
soll Liebe nur sein,
ist Kunst
und Kunst ist ein Spiel mit den eigenen Möglichkeiten,
bis zur Vollendung.
Und Vollendung ist reine Liebe nur,
ist Reiten.
(I.R.)

Oft frage ich mich, wieso reiten wir Menschen? Was soll das?
Die Antwort ist leicht: Weil es glücklich macht.
Und manchmal, wenn wir alles richtig machen, scheint sogar unser Pferd glücklich zu sein.

Pferde sind kluge Tiere und mit einer hohen sozialen Intelligenz versehen. Das kann man von uns Menschen nicht immer behaupten. Also können wir lernen - von den Pferden. Denn netterweise sind sie geduldig. Auch wenn wir stets aufs Neue in unsere menschlichen Fehler fallen, schnauben sie nur sanft ab und geben uns täglich wieder eine Chance, es endlich richtig zu machen. Und an Tagen, an denen uns nicht ganz klar ist, wie es uns denn heut so geht, weiß es unser Pferd schon längst.

Ich habe mich mit vielen unterschiedlichen Reit- und Trainingslehren befasst. Ich suchte bis heute nach einer Verbindung zwischen Spiritualität und Reiten. Und stelle fest, Reiten ist ein Spiel. Das Spiel der Kommunikation zwischen zwei völlig unterschiedlichen Wesen. Und der Wunsch nach Verschmelzung - wenn man Glück hat - beiderseits.

Reiten macht glücklich. Solange ich mein Herz und meinen Geist offen habe und nicht aufhöre, mit meinen Pferd zu spielen.